Ihre Ausbildung

Mit dem Eintritt in die Schule gehören Sie einer Gemeinschaft von Übenden und Schwitzenden an, die mit Begeisterung versuchen, diese Herausforderung auf sich zu nehmen. Es ist auch der Anfang einer Verbindung, ähnlich einer Familie, aus der sich in manchen Fällen Freundschaft entwickelt, die ein Leben lang hält.

Der Stundenplan ist so aufgebaut, dass Ihnen täglich mindestens eine Anfängerstunde zur Verfügung steht. Anfangs wird Ihr Körper in eine gute Form gebracht. Sie erlangen die für die Fußtechniken erforderliche Gelenkigkeit und die Kraft, Ausdauer und Kondition, die Sie für das Training und den Kampf benötigen. Anschließend üben Sie sich in den Grundstellungen und Grundkombinationen sowie der ersten Hauptform des Hung-Stils, die Ihnen bereits unzählige Möglichkeiten des Angriffs und Gegenangriffs bieten. Die Kurse sind so gestaltet, dass keine sportlichen Fähigkeiten vorausgesetzt werden, jedoch die individuelle Begabung, schneller voranzukommen, berücksichtigt wird.
In diesem Kurs erlernen Sie drei neue Formen, darunter eine Zwei-Personen-Kampfform. Außerdem stehen Freikampf (mit und ohne Handschuhe), Sandsacktraining (in einem separaten Raum) und Sparring auf dem Programm.
Der dritte Kurs legt seinen Schwerpunkt auf das Holzpuppen und Pfostentraining. Außerdem erlernen Sie die Säbelform. Ihnen wird ein besseres Verständnis der Prinzipien und eine effektive Selbstverteidigung vermittelt. Außerdem werden Sie auf die hohen Formen des Hung Gar Kung Fu vorbereitet.
Im vierten Kurs beginnt die zweite Stufe des Kung Fu. Die Schüler lernen die fortgeschrittenen Formen und werden in speziellen Atemtechniken und Atemkontrolle unterwiesen. Dieser Kurs umfasst im späteren Verlauf Ausbildungen bis hin zum Gruppenleiter, Assistenten und Lehrer und ist sehr vielseitig.

Ein Film mit Momentaufnahmen aus dem Training, aus Intensivseminaren und aus Vorführungen vermittelt eine Vorstellung vom Training an unserer Schule.

Preise

Erwachsene

für Preis
Normalverdiener 65,00 €/ Monat | 715,00 €/Jahr
Schüler, Studenten, Azubis 55,00 €/Monat | 605,00 €/Jahr
Kinder

Training Preis
1 x pro Woche 35,00 €/Monat | 385,00 €/Jahr
2 x pro Woche 45,00 €/Monat | 495,00 €/Jahr

Termine

Kinderkurse entfallen in den Schulferien. Kinder können aber dann in den Anfängerkursen mittrainieren.

Anfänger
Zeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
09:30 – 10:30 Anfänger I Anfänger I
18:00 – 19:00 Anfänger I Anfänger I
19:00 – 20:00 Anfänger I Anfänger I
20:00 – 21:00 Anfänger I
Fortgeschrittene
Zeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
09:30 – 10:30 II bis IV II bis IV
18:00 – 19:00 IV IV (ab 18:30)
19:00 – 20:00 II und III II und III II bis IV II und III
20:00 – 21:00 Kampf I IV Kampf II (bis 20:30) II bis IV
Kinderkurse

Im neuen Schuljahr haben wir unsere Kinderkurse wie folgt angepasst (jüngere Kinder ca. 6-9 Jahre, ältere Kinder ab 9 Jahre).

Zeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
09:30 – 10:30
18:00 – 19:00 Kinderkurs jüngere Kinder Kinderkurs jüngere Kinder Kinderkurs ältere Kinder Kinderkurs jüngere Kinder
19:00 – 20:00 Kinderkurs ältere Kinder Möglichkeit zum Schnuppern Kinderkurs ältere Kinder
20:00 – 21:00

Retreats

Seit fast 30 Jahren gibt es 3x im Jahr die sogenannten „Hütten“ oder “Trainingscamps”. Es sind mehrtägige Seminare, die vor vielen Jahren tatsächlich auf Alpenhütten stattfanden und sich auch mal in verschiedene Klöster verlagerten.

Wozu eine „Hütte“ bzw. ein Retreat – und das 3x im Jahr?

Zum einen natürlich um eine Bresche in die Alltagsroutine zu schlagen, und Abstand zu gewinnen von dem üblichen Einerlei. Dadurch wird es möglich einen neuen Zugang zu sich und der Kampfkunst zu gewinnen. Durch das lange und konzentrierte Üben werden die Techniken genauer und die Anwendung klarer. Der Einzelne erkennt besser seine Stärken und Schwächen, lernt sich zu überwinden und neu zu motivieren. Er kommt mit seinen Widerständen in direkten Kontakt und erkennt langsam die eigentlichen Beweggründe dahinter. Neben dem Üben finden allerlei andere Aktivitäten statt. Viele der Wandbehänge sind bei solchen Gelegenheiten geknüpft worden, dort sind die Spruchtafeln entstanden, die Schnitzereien und vieles mehr. Man kocht und isst zusammen. Es besteht die Möglichkeit Fragen an den Sifu zu stellen und sich auszutauschen. Zwischendurch werden Passagen aus den Bergdämonen gelesen und darauf eingegangen. Der Einzelne kann erkennen wie hautnah dieses Buch an der Wirklichkeit orientiert ist und es wird so manchem ein steter Begleiter. Morgens und abends wird meditiert, um den Tag zu beginnen und wieder abzuschließen. Insgesamt herrscht eine ruhige, brüderliche Atmosphäre in der sich jeder auf das Wesentliche konzentrieren kann.