Kung Fu Retreat Idylle

Kung Fu Retreats

In Retreats by Kung Fu München

Seit fast 30 Jahren gibt es 3x im Jahr die sogenannten „Hütten“ oder „Trainingscamps“. Es sind mehrtägige Seminare, die vor vielen Jahren tatsächlich auf Alpenhütten stattfanden und sich auch mal in verschiedene Klöster verlagerten.

Wozu eine „Hütte“ bzw. ein Retreat – und das 3x im Jahr?

Zum einen natürlich um eine Bresche in die Alltagsroutine zu schlagen, und Abstand zu gewinnen von dem üblichen Einerlei. Dadurch wird es möglich einen neuen Zugang zu sich und der Kampfkunst zu gewinnen. Durch das lange und konzentrierte Üben werden die Techniken genauer und die Anwendung klarer. Der Einzelne erkennt besser seine Stärken und Schwächen, lernt sich zu überwinden und neu zu motivieren. Er kommt mit seinen Widerständen in direkten Kontakt und erkennt langsam die eigentlichen Beweggründe dahinter. Neben dem Üben finden allerlei andere Aktivitäten statt. Viele der Wandbehänge sind bei solchen Gelegenheiten geknüpft worden, dort sind die Spruchtafeln entstanden, die Schnitzereien und vieles mehr. Man kocht und isst zusammen. Es besteht die Möglichkeit Fragen an den Sifu zu stellen und sich auszutauschen. Zwischendurch werden Passagen aus den Bergdämonen gelesen und darauf eingegangen. Der Einzelne kann erkennen wie hautnah dieses Buch an der Wirklichkeit orientiert ist und es wird so manchem ein steter Begleiter. Morgens und abends wird meditiert, um den Tag zu beginnen und wieder abzuschließen. Insgesamt herrscht eine ruhige, brüderliche Atmosphäre in der sich jeder auf das Wesentliche konzentrieren kann.

Was bringt es mir daran teilzunehmen?

Unter anderem zum Beispiel:
  • Ein besseres Verständnis für die Wirkung der Techniken

  • Wie übe ich richtig und effektiv

  • Meditation, Konzentration, Körperempfindung

  • Wie überwinde ich meine Widerstände

  • Intensiveres miteinander Üben

  • Austausch mit Sifu

  • und vieles mehr

Sommerreatreat

Sommertrainingscamp

Fr. 31. Juli abends bis 4. August mittags

zugelassen: alle Schüler ab Kurs II       Plätze begrenzt

  • Wie übe ich richtig und effektiv
  • Wie überwinde ich meine Widerstände
  • Meditation, Konzentration, Körperempfindung
  • Beim Essen ist Platz für einen Austausch über Erkenntnisse und Widerstände,

Sifu eröffnet jedes Mal ganz neue Perspektiven für das innere und äußere Üben und gibt so den Teilnehmern die Möglichkeit zu einem wirklichen Verständnis sowohl der Technik im allgemeinen, wie auch der subjektiven Bewegungsmuster, die den Einzelnen hindern. Aber auch der Zusammenhalt der Schüler wird gestärkt und das hilft über manche Krise im normalen Jahresalltag.

Nutzt die Gelegenheit, vor allem nach Corona sich wieder gut zu motivieren.

Info und Anmeldung am Büro oder per E-Mail